Selbstgemachtes liegt im Trend

emulogo

Der Keksbäcker Hamburg

Hier wird fast alles noch per Hand gefertigt. Und das passt in den Trend „Regional und selbstgemacht schmeckt besser“. Jetzt läuft die Produktion beim Keksbäcker in Lokstedt auf Hochtouren: Denn das Weihnachtsgeschäft beginnt.

 

In der Backstube “Der Keksbäcker Hamburg” duftet es nach frischem Teig und süßem Gebäck. Eine Maschine spritzt den Teig für die Bärentatzen auf die Bleche, sie werden gebacken, dann dreht eine Mitarbeiterin die Gebäckstücke zur Hälfte, spritzt einen Nougattropfen in die Mitte, setzt die beiden Hälften zusammen und legt sie auf die Schokoladenmaschine, dort ruckeln die Bärentatzen durch die Schokoladendusche. Eine andere Mitarbeiterin hebt sie zum Schluss vom Gitter und verpackt sie. Nebenan rollen zwei Bäcker Teig aus, stechen Herzen aus und füllen die halbgebackenen Plätzchen mit Marmelade.

Drei Tonnen Kekse werden in einer Woche in der Keksbäckerei in Lokstedt hergestellt. Rund 40 verschiedene Sorten gehen an Kunden in ganz Deutschland. Mit Mandeln verzieren, mit Nougat füllen oder Nussgrieß bestreuen – alles ist Handarbeit.

 

Lesen Sie weiter auf: https://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/keksbaecker-hamburg-eimsbuettel-selbstgemachtes-liegt-im-trend/

 

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.